Apple und eSIM: erste iPhone ohne Plastik-Sim Karte 2022 oder 2023

Apple und eSIM: erste iPhone ohne Plastik-Sim Karte 2022 oder 2023 – Es scheint mittlerweile sicher, dass Apple sich früher oder später von den Plastik-Simkarten trennen wird, die Frage ist bisher nur, wann. Mark Gurman (Technik Journalist bei Bloomberg) hat sich jetzt mit dem Thema beschäftigt und geht davon aus, dass Apple 2022 oder 2023 diese Technik einsetzen wird. Das iPhone 14 oder das iPhone 15 werden also ohne physischen Simkarten-Slot auskommen. Das bedeutet auch, dass es leider noch gar nicht so sicher ist, dass die eSIM-only Modelle bereits 2022 kommen.

Macrumors schreibt dazu wie folgt:

Gurman sagte, dass der SIM-Kartensteckplatz bei einigen iPhone 14-Modellen entfernt werden könnte, was Apple voraussichtlich in nur drei Tagen ankündigen wird, obwohl er sagte, dass die Möglichkeit besteht, dass die Änderung nicht vor dem iPhone 15 im nächsten Jahr erfolgen wird. Das eventuelle Entfernen des SIM-Kartensteckplatzes wurde bereits einige Male gemunkelt.

„Apple wird eSIM dieses Mal einen größeren Schub geben, da die Netzbetreiber sich darauf vorbereiten, die Benutzer auf die digitalen, eingebetteten SIM-Karten statt auf die physischen zu lenken“, schrieb Gurman in seinem Newsletter. „Tatsächlich hat Apple erwogen, den physischen SIM-Kartensteckplatz für einige Modelle entweder in diesem oder im nächsten Jahr ganz zu entfernen.“

Apple wird die Einführung sicher auch davon abhängig machen, welche Tarife und Flatrates es dann für die eSIM Modelle geben wird. Nur wenn das Angebot groß genug ist, wird man diesen Schritt gehen. In Deutschland sieht es dabei recht gut aus. Viele Anbieter unterstützen eSIM bereits, auch Prepaid eSIM Tarife gibt es bereits einige. In anderen Ländern sieht es dagegen weniger gut aus und Apple denkt natürlich global.

Apple: erste iPhone ohne Plastik-Sim Karte bereits 2022

Apple war der erste Anbieter, der auf eSIM umgestellt hat und nun scheint das Unternehmen den nächsten Schritt gehen zu wollen und zwar deutlich eher, als dies die meisten Experten erwartet hatten. Bereits 2022 soll es in Zusammenarbeit mit einigen US Providern die ersten iPhone Modelle geben, die komplett ohne Sim auskommen. Apple will bereits die iPhone 13 Modelle teilweise ohne physische Sim Karte ausliefern, man kann die Geräte dann also nur noch per eSIM mit einem Tarif versorgen und braucht daher auch zwangsläufig einen passenden eSIM Tarif. Nach wie vor gibt es aber immer noch Provider auf dem Markt, die diese Technik nicht unterstützen.

Bei esim-karte.com zitiert man Macrumors wie folgt:

Ein anonymer Tippgeber teilte MacRumors mit, dass Apple großen US-amerikanischen Mobilfunkanbietern geraten habe, sich auf die Einführung von reinen eSIM-Smartphones bis September 2022 vorzubereiten. Der Tippgeber teilte ein scheinbar legitimes Dokument mit, das den Zeitrahmen für diese Initiative umreißt, obwohl das Dokument weder Apple noch die iPhones.Im Rahmen der Umstellung werden einige US-Carrier angeblich ab dem zweiten Quartal 2022 ausgewählte iPhone 13-Modelle ohne Nano-SIM-Karte anbieten. SIM-Karte im Karton, mit der Benutzer normalerweise einen Mobilfunktarif über eSIM aktivieren können, indem sie das iPhone einschalten, eine Verbindung zu einem Wi-Fi-Netzwerk herstellen und den Anweisungen auf dem Bildschirm folgen.Angesichts der angeblichen Frist im September 2022 ist es möglich, dass Apple den physischen SIM-Kartensteckplatz ab einigen iPhone 14-Modellen entfernt und nicht wie ursprünglich gemunkelt bei einigen iPhone 15-Modellen, aber zu diesem Zeitpunkt ist noch nichts endgültig.

Aktuell wird nur die USA für diesen Schritt erwähnt. Ob es also auch in Deutschland bei den iPhone 13 Modellen Geräte nur mit eSIM geben wird, ist noch offen und wird auch davon abhängen, wie die großen Netzbetreiber auf diesen Vorstoß reagieren. Diese sind in der Regel nicht von eSIM erfreut, da damit ein großer Teil der Kontrolle über die Tarife an den Hersteller der Geräte und des Betriebssystem über geht. Daher kann es durchaus sein, dass Deutschland beim Thema iPhone und eSIM etwas später an die Reihe kommt.

Weitere Artikel rund um die iPhone 13 Serie

Neue Artikel rund um Apple

  • iPhone 16: Akkugehäuse aus Edelstahl soll vor Überhitzung schützen
    Die iPhone 16 pro Modellen werden in diesem Jahr einen verbesserten Akku bekommen. Dieser soll eine höhere Energiedichte haben und daher bei gleicher Größe mehr Akkulaufzeit bieten. Apple Analyst Ming-Chi Kuo geht dazu davon aus, dass Apple auch ein neues Akkugehäuse aus Edelstahl einsetzen wird, so dass Überhitzung dennoch vermieden werden sollen. Dazu ist dieser … Weiterlesen
  • UPDATE iPhone 16: helleres Display + neue Siri
    In dieser Woche gab es eine Reihe von neuen Hinweisen zum iPhone 16 und was Apple für die neue Modell-Reihe in diesem Jahr plant. UPDATE Ross Young hat auch bereits Details zur Produktion der neuen Displays veröffentlicht. Danach soll die Vorproduktion für den Herbst bereits im Juni starten und zwar mit den Display für die … Weiterlesen
  • Apple & Google: Mehr Schutz gegen unerwünschte Tracker
    Apple und Google haben gemeinsam eine Industriespezifikation namens “Detecting Unwanted Location Trackers” für Bluetooth-Ortungsgeräte entwickelt. Diese Spezifikation ermöglicht es, Nutzerinnen und Nutzer sowohl auf iOS als auch auf Android zu warnen, falls ein solches Gerät unbemerkt zur Ortung eingesetzt wird. Dies trägt dazu bei, den Missbrauch von zur Objektortung entworfenen Geräten weiter zu reduzieren. Apple … Weiterlesen
  • Apple Ring: bisher keine gute Nachrichten für den Marktstart
    In den letzten Tagen gab es eine ganze Reihe von neuen Hinweise auf die geplante Technik bei Apple und das Unternehmen hat die neuen iPad pro und iPad Air vorgestellt. Dazu wird immer deutlicher, dass Apple für den Herbst an einem großen AI Update für die iPhone 16 Modelle arbeitet. Dagegen gab es keine Nachrichten … Weiterlesen
  • Apple iPad pro 2024: Massive Power mit dem neuen M4 Chipsatz
    Apple hat mit den neuen iPad pro Modelle die neuen Premium-Tablets für 2024 vorgestellt und setzt vor allem auch richtig viel Leistung mit dem neuen M4 CProzessor. Der M4 Chipsatz basiert auf der GPU-Architektur des M3 und verfügt über eine 10-Core GPU mit leistungsstarken Funktionen, die zum ersten Mal auf dem iPad verfügbar sind, einschließlich … Weiterlesen
  • Apple iPad Air 2024 in zwei Größen verfügbar
    Apple hat die neuste Generation der iPad Air Modelle offiziell vorgestellt und setzt dabei zum ersten Mal auf gleich zwei Modelle der neuen Generation für 2024. Es gibt ein 11 Zoll Modell und ein 13 Zoll Gerät der iPad Air. Apple schreibt zu den neuen Modellen: Das iPad Air ist ab sofort erstmals in zwei Größen … Weiterlesen

Zuletzt aktualisiert: 5. September 2022


Mobilfunk-Newsletter: Einmal pro Woche die neusten Informationen rund um Handy, Smartphones und Deals!


Unser kostenloser Newsletter informiert Sie regelmäßig per E-Mail über Produktneuheiten und Sonderaktionen. Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung.

Immer die aktuellsten Nachrichten direkt im Smartphone.
Unsere Kanäle gibt es kostenlos hier:

Telegram: Appdated Telegram Channel
Facebook: Appdated Facebook Seite
Twitter: Appdated Twitter Channel

Schreibe einen Kommentar