iPhone 13 (mini, pro und pro max) – PIN, Passwort oder Muster vergessen, was tun?

iPhone 13 (mini, pro und pro max) – PIN, Passwort oder Muster vergessen, was tun? – Die neuen iPhone Modelle sind auch wieder als moderne Kommunikationszentrale für die Nutzer geplant und beinhalten daher neben Terminen, Kontakten auch teilweise medizinischen Informationen und persönliche Bilder und Videos. Apple hat zum Schutz dieser Daten eine ganze Reihe von Sperr-Möglichkeiten eingebaut, die den Zugriff auf die Geräte für Dritte unterbinden sollen. Datenschutz ist nach wie vor ein zentraler Punkt bei Apple und das merkt man auch bei den Sperren. Dazu bietet auch die Simkarte selbst eine PIN.

Probleme kann es geben, wenn man einzelne Passwörter oder PIN vergessen hat und dann selbst keinen Zugriff mehr auf bestimmte Daten hat. Was man tun kann, wenn einzelne Sperren sich nicht lösen lassen, haben wir hier im Artikel erklärt.

iPhone 13 (mini, pro und pro max) – PIN, Passwort oder Muster vergessen, was tun?

Wenn Sie Ihr iPhone 13-Passwort vergessen haben, gibt es verschiedene Möglichkeiten, Ihr Gerät wieder zu entsperren und den Zugriff zu erlangen:

1. Mit “Mein iPhone suchen”:

  • Voraussetzung: Sie haben die Funktion “Mein iPhone suchen” auf Ihrem Gerät aktiviert und sind mit einem iCloud-Konto angemeldet.
  • Vorteile: Schnelle und einfache Methode, erfordert keine Kenntnis des alten Passworts.
  • Nachteile: Funktioniert nur, wenn “Mein iPhone suchen” aktiviert ist und Sie über eine Internetverbindung verfügen.

Schritte:

  1. Rufen Sie die iCloud-Website auf: https://www.icloud.com/
  2. Melden Sie sich mit Ihrer Apple-ID an, die mit Ihrem iPhone 13 verknüpft ist.
  3. Wählen Sie auf der Startseite “Mein iPhone suchen”.
  4. Klicken Sie auf Ihr iPhone 13 in der Liste der Geräte.
  5. Wählen Sie die Option “Passwort zurücksetzen”.
  6. Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm, um ein neues Passwort festzulegen.
  7. Sobald Sie ein neues Passwort festgelegt haben, können Sie Ihr iPhone 13 mit dem neuen Passwort entsperren.

2. Mit dem Computer:

  • Voraussetzung: Sie haben Ihr iPhone 13 mit einem Computer verbunden, auf dem iTunes installiert ist.
  • Vorteile: Kann verwendet werden, wenn “Mein iPhone suchen” nicht aktiviert ist.
  • Nachteile: Erfordert einen Computer mit iTunes und ein USB-Kabel zum Verbinden des iPhones.

Schritte:

  1. Verbinden Sie Ihr iPhone 13 mit einem Computer, auf dem iTunes installiert ist.
  2. Warten Sie, bis iTunes Ihr iPhone erkennt.
  3. Wenn iTunes Ihr iPhone nicht erkennt, müssen Sie es möglicherweise in den Wiederherstellungsmodus versetzen. Anweisungen dazu finden Sie auf der Apple Support-Website [ungültige URL entfernt].
  4. Sobald iTunes Ihr iPhone erkennt, wählen Sie es im iTunes-Fenster aus.
  5. Klicken Sie auf die Schaltfläche “iPhone wiederherstellen”.
  6. Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm, um Ihr iPhone wiederherzustellen.
  7. Nach der Wiederherstellung können Sie ein neues Passwort für Ihr iPhone 13 einrichten.

3. Mit dem Support von Apple:

  • Option: Wenn Sie die oben genannten Methoden nicht verwenden können, wenden Sie sich an den Apple Support.
  • Voraussetzung: Kaufbeleg Ihres Geräts.
  • Mögliche Lösung: Apple kann Ihr Gerät gegen Vorlage eines Kaufbelegs zurücksetzen.

Je nach Sicherheitsstufe Ihres Geräts und Ihrer iOS-Version können die verfügbaren Optionen zur Passwortzurücksetzung variieren. Vergessen Sie nicht, ein sicheres Passwort für Ihr iPhone 13 zu wählen und es an einem sicheren Ort aufzubewahren. Aktivieren Sie unbedingt die Funktion “Mein iPhone suchen”, um Ihr Gerät im Falle eines Verlustes oder Diebstahls wiederzufinden.

    Weitere Artikel rund um die iPhone 13 Serie

    Neue Artikel rund um Apple

    • Samsung Ring ist da – hat der Apple Ring nun noch eine Chance?
      Samsung hat den Galaxy Ring mittlerweile offiziell vorgestellt und man kann die neue Technik auch bereits vorbestellen. Bei Apple fehlen immer noch die Hinweise auf einen eigenen Ring im Bereich der Produktion. Es gibt zwar Patente dazu, aber ein spruchreifes Gerät scheint noch sehr weit entfernt. Hat Apple also in diesem Bereich bereits aufgegeben? Nach … Weiterlesen
    • iPhone 17: Test-Produktion der 2nm Prozessoren gestartet
      Die kommenden iPhone 17 Modelle im nächsten Jahr werden auf eine neue Prozessor-Generation setzen, die im 2nm Verfahren gefertigt ist und daher noch mehr Schaltkreise auf dem gleichen Platz bieten kann. Laut ETnews hat TSMC nun begonnen, die ersten Test-Läufe für die Produktion dieser 2nm Prozessoren durchzuführen und bereits sich damit auf die Massenproduktion dieser … Weiterlesen
    • iPhone 16: Tetraprism-Kamera für alle Pro-Modelle
      Beim iPhone 15 hatte Apple die Tetraprism-Kamera nur für die iPhone pro max Modelle angeboten, aber in diesem Jahr sollen wohl alle Modelle von der neuen Technik profitieren. Hintergrund dafür sind Aussagen des Zulieferers Largan, nach denen man im zweiten Halbjahr 2024 diese Kamera auch für andere Topmodelle anbieten wird. Damit kann an sich nur … Weiterlesen
    • Sicherheitsprobleme bei den Apple AirPods: Einfacher Fremdzugriff ist möglich
      Wer aktuell Airpods nutzt, sollte schnellstmöglich auf die neuste Version Update, denn es gibt eine mittlerweile bekannte Sicherheitslücke, mit der ein Fremdzugriff auf die Modelle möglich ist. Damit könne sich Dritte mit vollen Rechten mit den Geräten verbinden und mithören oder selbst Medien abspielen. Eventuell sind auch noch weitere Anwendungen mit diesem Zugriff möglich. Zur … Weiterlesen
    • Apple: Dicke Rabatte steigern die Verkäufe
      Der 618 Shopping Day ist ein Einkaufsfestival, das am 18. Juni jedes Jahr in China stattfindet. Es ist das zweitgrößte Einkaufsfestival in China nach dem Singles’ Day am 11. November. Der Name “618” leitet sich von der Nummer 6 ab, die im Chinesischen als “sechs” und “eins” ausgesprochen wird, was “sechs eins acht” und gleichzeitig … Weiterlesen
    • EU Kommission: neues Verfahren gegen Apple – das sind die Gründe
      Die EU Kommission hat ein neues Vertragsverletzungsverfahren gegen Apple  gestartet, weil man der Auffassung ist, dass die neuen Regelungen das Unternehmens bei App-Entwicklern und App-Stores von Drittanbietern nicht ausreichen, um die Anforderungen des neuen Digital Markets Act (DMA) zu erfüllen. Die EU Kommission sieht folgende Punkte als Verstoß gegen den DMA: Die Kommission hat eine … Weiterlesen

    Zuletzt aktualisiert: 3. Juli 2024


    Mobilfunk-Newsletter: Einmal pro Woche die neusten Informationen rund um Handy, Smartphones und Deals!


    Unser kostenloser Newsletter informiert Sie regelmäßig per E-Mail über Produktneuheiten und Sonderaktionen. Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung.

    Immer die aktuellsten Nachrichten direkt im Smartphone.
    Unsere Kanäle gibt es kostenlos hier:

    Telegram: Appdated Telegram Channel
    Facebook: Appdated Facebook Seite
    Twitter: Appdated Twitter Channel

    Schreibe einen Kommentar