Samsung Galaxy S22, S22+ und S22 ultra – Geräte werden heiß, was kann man tun?

Samsung Galaxy S22, S22+ und S22 ultra – Geräte werden heiß, was kann man tun? – Samsung setzt bei den Galaxy S22 Modellen wieder auf die Top-Prozessoren auf dem Markt. In den USA kommt dabei der Snapdragon 8 Gen 1 Prozessor zum Einsatz, in Deutschland ist der Exynos 2200 Prozessor direkt von Samsung verbaut.

Samsung schreibt selbst zum neuen Exynos 2200 Prozessor und dessen Leistungen:

Die Xclipse-GPU ist ein einzigartiger Hybrid-Grafikprozessor, der zwischen der Konsole und dem mobilen Grafikprozessor positioniert ist. Xclipse ist die Kombination aus „X“, das Exynos darstellt, und dem Wort „Eclipse“. Wie eine Sonnenfinsternis wird die Xclipse-GPU die alte Ära des mobilen Spielens beenden und den Beginn eines aufregenden neuen Kapitels markieren.

Mit der leistungsstarken AMD RDNA 2-Architektur als Rückgrat erbt der Xclipse fortschrittliche Grafikfunktionen wie hardwarebeschleunigtes Raytracing (RT) und Shading mit variabler Rate (VRS), die zuvor nur auf PCs, Laptops und Konsolen verfügbar waren.

Raytracing ist eine revolutionäre Technologie, die genau simuliert, wie sich Licht in der realen Welt physikalisch verhält. Durch die Berechnung der Bewegung und der Farbcharakteristik von Lichtstrahlen, wenn sie von der Oberfläche abprallen, erzeugt Raytracing realistische Lichteffekte für grafisch gerenderte Szenen. Um die immersivsten Grafiken und Benutzererlebnisse auch auf Mobilgeräten zu bieten, hat Samsung mit AMD zusammengearbeitet, um das branchenweit erste hardwarebeschleunigte Raytracing auf mobilen GPUs zu realisieren.

Im Vergleich ist der Exynois 2200 Chipsatz etwas weniger anfällig für Überhitzung als der Snapdragon SoC, dennoch kann es bei dauerhaften Einsatz auch bei den deutschen Galaxy S22 Modellen dazu kommen, dass die Smartphones heiß werden. Was dahinter steckt und was man dagegen tun kann, haben wir hier im Artikel zusammengestellt.

HINWEIS Android bietet ein eingebautes Schutzssystem gegen Hitzeschäden. Wenn die Modelle zu warm werden, schalten sie sich ab um Beschädigungen zu vermeiden. Dann lassen sie sich nicht mehr nutzen, bis sie wieder abgekühlt sind.

Samsung Überhitzung
Samsung Überhitzung

Warum erhitzen sich Smartphones überhaupt?

Dass das Smartphone überhaupt warm wird, ist ziemlich logisch. Schließlich handelt es sich bei Smartphones um kleine Hochleistungsrechner. Als Faustregel gilt: Die jeweils aktuelle Smartphone-Generation ist in etwa so leistungsstark, wie die vorangegangene Generation stationärer PCs! Das entspricht einem Zeitraum von etwa 3 Jahren.Die Wärmeentwicklung von Halbleitern (wie deinem Smartphone) steigt mit wachsender Leistung. In der Realität merkt man das ziemlich schnell daran, dass das Smartphone beim Zocken oder Videos schauen besonders heiß wird. Das ist ganz normal und liegt einfach nur daran, dass die Prozessoren auf Hochtouren laufen. Das Gleiche gilt beim Laden des Akkus. Auch hier gehört eine gewisse Wärmeentwicklung einfach dazu. Samsung schreibt selbst zu möglichen Gründen:

  • Während der Ersteinrichtung nach dem Kauf oder bei der Wiederherstellung von Daten.
  • Beim Herunterladen von grossen Dateien.
  • Wenn du Anwendungen verwendest, die mehr Energie benötigen, oder wenn du Anwendungen über einen längeren Zeitraum verwendest.
  • Beim Multitasking oder wenn viele Anwendungen im Hintergrund laufen.
  • Bei der Verwendung einer grossen Datenmenge für die Synchronisierung mit der Cloud, E-Mail oder anderen Konten.
  • Wenn das Gerät direktem Sonnenlicht ausgesetzt ist.
  • Bei Verwendung des mobilen Hotspots und der Tethering Funktion.
  • Wenn du das Gerät in Gebieten mit schwachem Signal oder keinem Empfang verwendest.
  • Beim Laden des Akkus mit einem beschädigten USB-Kabel.
  • Wenn die Mehrzweckbuchse des Geräts beschädigt ist oder mit Fremdkörpern wie Flüssigkeiten, Staub, Metallpulver oder Bleistiftminen in Berührung gekommen ist.
  • Wenn du Roaming aktiviert hast.

Das heißt, man sollte sich keine Sorgen machen, wenn es ab und zu mal etwas wärmer wird.

TIPP Weitere Hinweise rund um andere Modelle der Galaxy S-Serie haben wir in diesen Artikel zusammengestellt: Galaxy S21 wird heiß | Galaxy S23 überhitzt

Das Smartphone wird selbst im Ruhezustand zu heiß?

Selbst wenn man das Smartphone nicht aktiv nutzt, kann es zu heiß werden. Das ist zwar ungewöhnlich, muss aber nicht unbedingt Grund zur Sorge sein. Zunächst einmal bedeutet ein heißes Smartphone, dass es arbeitet. Das kann an rechenintensiven Apps (im Hintergrund) oder an der ständigen Netzsuche liegen. Ein Defekt des Gerätes ist jedoch ebenfalls nicht ausgeschlossen.

Samsung Galaxy S22, S22+ und S22 ultra – Geräte werden heiß, was kann man tun?

Ursachen:

  • zu starke Sonneneinstrahlung auf das Smartphone
  • Aufwendige Apps im Hintergrund laufen
  • Ständige Netzsuche als Hitzequelle: 5G, LTE, Bluetooth, WLAN und GPS

Lösungen:

  • lass das Smartphone langsam in einem schattigen Raum herunterkühlen. Optional kannst du die Schutzhülle entfernen. Noch schneller geht es, wenn man das Smartphone dabei ausschaltet.
  • vermeide direkte Sonneneinstrahlung und die Lagerung an heißen Orten (z.B. im Auto).
  • deaktiviere Verbindungen, die du im Moment nicht nutzt (z.B. WLAN, GPS oder Bluetooth).
  • überprüfe die Ressourcen-Nutzung von Apps im Hintergrund. Als Hilfe stehen verschiedene Apps, wie Cooler Master bereit.
  • halte dein Betriebssystem und deine Apps stets aktuell, um Fehlfunktionen zu vermeiden.
  • verzichte auf billige Netzkabel und Netzteile.

Grundsätzlich sollte man danach auf die Suche nach Fehlern und Probleme gehen, die für die Überhitzung die Ursache sind. Auch hier gibt es Hinweise von Samsung:

  • Bringe das Gerät mit der neuesten Software auf den aktuellen Stand.
  • Konflikte zwischen laufenden Anwendungen können zu einer Erhitzung des Geräts führen. Starte das Gerät neu.
  • Deaktiviere die WLAN, GPS- und Bluetooth-Funktionen, wenn du sie nicht verwendest.
  • Schliesse Anwendungen, die den Akkuverbrauch erhöhen oder im Hintergrund laufen, wenn sie nicht verwendet werden.
  • Lösche unnötige Dateien oder nicht verwendete Anwendungen.
  • Verringere die Bildschirmhelligkeit.
  • Wenn sich das Gerät überhitzt oder über einen längeren Zeitraum hinweg heiss anfühlt, solltest du es eine Zeit lang nicht benutzen.
  • Eine höhere Aktualisierungsrate führt zu flüssigeren Animationen und Bildabläufen, verbraucht aber mehr Strom. Stelle die Gerätewartung auf den Standardmodus ein.
  • Wenn du den Akku auflädst, trenne das Ladegerät vom Smartphone und schliesse alle laufenden Anwendungen. Warte, bis das Gerät abgekühlt ist, und beginne dann erneut mit dem Aufladen des Geräts.
  • Lege bei der Verwendung eines drahtlosen Ladegeräts keine Fremdkörper, wie z. B. Metallgegenstände, Magnete oder Magnetstreifenkarten, zwischen das Gerät und das drahtlose Ladegerät.

Video: Hitze als Problem beim Samsung Galaxy S22

Hat das Galaxy S22 ein Problem?

Bei weiteren Fragen und Problemen gibt es auch eine ganze Reihe von hilfreichen Handbüchern von Dritten, die den Einstieg und die Bedienung von Android besonders einfach machen sollen. Diese funktionieren in der Regel für alle Modelle, da diese alle mit Android arbeiten. Sie gehen aber natürlich nicht auf Besonderheiten der Modelle ein, sondern sind in erster Linie eine Anleitung für das Android Betriebssystem:

Weitere Artikel rund um das Samsung Galaxy S22

Die neusten Artikel rund um Samsung

  • Samsung: Überraschung für die Galaxy S23 Nutzer
    Überraschung für die Galaxy S23 Serie. Die aktuellen Probleme mit der Firmware waren wohl doch so groß, dass Samsung ein zweites Mai-Update nachgeschoben haben, statt direkt das Juni Update auszuliefern. Die neuen Version steht auch bereits für Europa zu Verfügung und kann daher auch in Deutschland bereits genutzt werden. Die Build-Nummern dazu lauten: S918BXXU5CXE3 / … Weiterlesen
  • Samsung Galaxy S24: Juni-Update startet in Korea
    Eigentlich hatten die meisten Experten bereits in der letzten Woche damit gerechnet, aber nun scheint Samsung mit der Entwicklung fertig und in Süd-Korea wird das Juni Update mit dem neusten Sicherheitspatch nun für die Samsung Galaxy S24 Modelle verteilt. Wie immer geht es dabei vor allem um die Sicherheit und das Schließen der bekannten Sicherheitslücken, … Weiterlesen
  • Samsung Galaxy S25: So soll die KI Leistung gesteigert werden
    Über die Prozessor-Ausstattung beim der Galaxy S25 Serie wird derzeit viel spekuliert und auch darüber, wie schnell die neuste Generation von Chipsätzen Ende des Jahres sein wird. Es gibt aber Hinweise, dass Samsung auch an anderer Stelle die Performance nach oben schrauben möchte, denn angeblich soll das Galaxy S25 ultra mit dem neuen  UFS 4.1 … Weiterlesen
  • Samsung Galaxy Ring: Vorsorgliche Klage gegen Oura
    Der Samsung Ring ist noch gar nicht im Handel und auch nähere Details zur Technik und zum Preis fehlen offiziell noch. Dennoch hat Samsung bereits Klage gegen Konkurrenz Oura eingereicht um so den Marktstart des smarten Ringes abzusichern. Hintergrund ist dabei, dass Oura in der letzten Zeit sehr aggressiv gegen Mitbewerber vorgegangen ist und Klagen … Weiterlesen
  • Galaxy Watch FE bereits auf der Samsung Webseite zu sehen
    UPDATE Roland Quandt hat die neue Samsung Galaxy Watch FE auf der Webseite von Samung entdeckt. Dort gibt es bereits einen Eintrag für die neue Uhr, allerdings bisher noch ohne Inhalte. Damit bestätigt sich aber der Name und auch der zeitnahe Marktstart: Der Eintrag bei der FCC ist für die Markteinführung neuer Modelle obligatorisch, aber … Weiterlesen
  • Galaxy A35 und A55: mit Vertrag oder als freie Geräte kaufen?
    Samsung Galaxy A35 und A55 sind beides Modelle der Mittelklasse und starten im Preisbereich von 350 bis 450 Euro. Das sind Kosten, bei denen viele Nutzer lieber einen Handyvertrag bevorzugen um den Kaufpreis auf 24 oder 36 monatliche Raten aufteilen zu können. Aber ist das immer die beste und billiste Lösung? Wir haben nachgeschaut. Aktuelle … Weiterlesen

Zuletzt aktualisiert: 27. Juni 2023


Mobilfunk-Newsletter: Einmal pro Woche die neusten Informationen rund um Handy, Smartphones und Deals!


Unser kostenloser Newsletter informiert Sie regelmäßig per E-Mail über Produktneuheiten und Sonderaktionen. Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung.

Immer die aktuellsten Nachrichten direkt im Smartphone.
Unsere Kanäle gibt es kostenlos hier:

Telegram: Appdated Telegram Channel
Facebook: Appdated Facebook Seite
Twitter: Appdated Twitter Channel

Schreibe einen Kommentar